Freitag, 29. Oktober 2010

{Gastbeitrag} Roxy "Bra-Fitting"

Jabelchen hat mich gefragt, ob ich einen Post über Bra-Fitting schreiben möchte. Ich fand die Idee klasse, denn ich interessiere mich sehr für dieses Thema.
Dazu gekommen bin ich durch die Seite Busenfreundinnen (http://busenfreundinnen.net), deren Team es sich zur Aufgabe gemacht hat, Frauen aus ihrer BH-Größen Misere zu helfen. Auch ich habe mal zum Team gehört, bin allerdings aufgrund zeitlicher Einschränkungen seit einer Weile inaktiv. Außerdem habe ich ja noch meinen eigenen Blog, der auch ein bisschen Zeit in Anspruch nimmt.
Aber ich möchte trotzdem ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern.
Es wird gesagt, dass etwa 80 % der Frauen die falsche BH-Größe tragen. Man munkelt, dass es allerdings viel mehr sind. Viele Frauen können sich nicht vorstellen, dass sie eine falsche Größe tragen könnten. Viel eher wird vermutet, dass mit dem eigenen Körper etwas nicht stimmt.
Diese Annahme ist natürlich nicht richtig, denn es stimmt etwas nicht mit den Tabellen, nach denen die BH-Hersteller ihrer Modelle anfertigen. Außerdem ist das Größenspektrum in Deutschland sehr eingeschränkt.
Daher greifen wir darauf zurück, was angeboten wird. So kommt es, dass wir uns in zu enge BHs quetschen. Dass wir akzeptieren, dass unsere Schultern schmerzen, weil das Unterbrustband das Gewicht unserer Brüste nicht hält und im Nacken sitzt. Oder dass die Brüste aus dem BH fallen, wenn wir uns nach vorne beugen.
Ist es schön, wenn man den ganzen Tag lang den BH zurechtzuppeln muss? Nein, ist es nicht, aber wir akzeptieren es.
Unsere Brüste sind zu groß oder viel zu klein für BHs. Wir tragen schon die größte oder kleinste Größe, die es gibt und der BH passt trotzdem nicht. Für unsere Brüste gibt es keinen passenden BH.
Wenn ihr das glaubt, dann kann ich euch sagen, dass ihr damit falsch liegt. Natürlich gibt es passende BHs. Und natürlich müsst ihr euren Körper nicht verbiegen, um einen BH tragen zu können.
Die meisten Hersteller berücksichtigen nicht, dass das Unterbrustband, das den Großteil des Gewichts der Brüste halten soll, aus elastischem Material angefertigt wird. Trotzdem empfehlen viele Tabellen bei einem Unterbrustumfang von 73 ein 75er Unterbrustband zu nehmen.
Passender wäre ein 65er Unterbrustband, denn ein größeres wäre doch viel weiter als der eigene Brustkorb und würde hochrutschen. Und eigentlich soll es ja die Brüste halten.
Das Gummi bei Slips ist auch elastisch und ihr kauft sie nicht drei Nummern größer, weil sie sonst rutschen würden.
Die Busenfreundinnen haben zudem noch herausgefunden, dass der Großteil der gefitteten Mitglieder ein 65er Unterbrustband benötigt. Erhältlich ist aber meistens nur ein 70er. Wenn überhaupt.
Dazu kommt noch, dass auch häufig keine größeren Körbchen angeboten werden.
Daher sind viele Frauen darauf angewiesen ihre BHs im Ausland zu bestellen. Großbritannien hat im Gegensatz zu uns viel mehr Größen im Angebot. Dort gibt es sogar 60er Unterbrustbänder.
Das größte Problem, neben dem eingeschränkten Größenangebot in Deutschland, ist wohl, dass sich viele Frauen vor den Buchstaben fürchten. Oft läuft ein Gespräch unter Freundinnen folgendermaßen ab: "Was hast du für eine BH-Größe?" "Ich hab B" "B?? Kann gar nicht sein, ICH hab doch schon B. Du hast mindestens D."
B ist für viele Frauen die ideale Größe, C ist schon groß, D ist riesig, E ist für Melonen-Brüste, F ist für Busenmonster.
Natürlich ist das alles Quatsch. Es gibt nicht DAS B-Körbchen. Der Buchstabe allein sagt nichts aus, sondern nur in Kombination mit der Zahl des Unterbrustbandes.
Wenn ihr mir nicht glaubt, könnt ihr mal in einem Laden verschiedene B-Körbchen vergleichen. 70B und 85B unterscheiden sich nicht nur in Bezug auf das Unterbrustband. 85B hat zudem noch größere Körbchen, die ein größeres Volumen aufweisen.
Außerdem ist es auch möglich, dass "E" kleiner ist als "B". 65E hat zum Beispiel kleinere Körbchen als 80B.
Ihr könnt euch dieses Bild anschauen und Körbchen- und Brustkorbvolumen miteinander vergleichen http://b75.blox.pl/2008/01/Jak-w-3-minuty-powiekszyc-piersi-z-A-do-C.html

Frauen machen auch oft den Fehler, dass sie sich auf einen Buchstaben versteifen. Wenn sie 75C tragen und die Körbchen sind irgendwie zu knapp, greifen sie auf 80C zurück, was letzten Endes dann gar nicht mehr passt. Es wäre richtig 75D zu nehmen.
Trägt eine Frau die englische Größe 32E und findet diese im Unterbrustband zu locker, sollte sie nicht 30E wählen, sondern 30FF.
Es gilt folgendes Prinzip: ein Unterbrustband weniger, zwei Körbchen mehr. Allerdings reicht es bei manchen Frauen aus, nur ein Körbchen mehr zu nehmen.
Ich wollte das ganze Thema nur ein bisschen anreißen und keine große Abhandlung darüber schreiben. Es gibt eigentlich noch so viel mehr zu erzählen.
Interessierten kann ich noch dieses Video empfehlen


Außerdem gibt es eine Seite, die die häufigsten Größen- und Tragefehler von BHs dokumentiert http://damadecopas.pt/categoria/mulheres-e-soutiens/
Wenn ihr auf das Thema ein bisschen neugierig geworden seid, dann könnt ihr ja mal bei den Expertinnen vorbeischauen. Vielleicht sehen wir uns ja dort. Ich würde mich freuen.
Vielleicht konnte ich ja die ein oder andere dazu bringen, über ihre BH-Größe nachzudenken. Ich habe den Beitrag nicht geschrieben um zu missionieren, sondern auf eventuelle Probleme aufmerksam zu machen und euch deutlich zu machen, dass ihr damit nicht allein seid. Wenn ihr meint, dass bei euch alles passt, ist das super und ich finds klasse!
Ich hoffe, euch hat der Blog-Eintrag gefallen :)

Eure Roxy

Kommentare:

  1. Das Thema kenn ich auch gut. Eigentlich dachte ich immer, dass meine BHs gut sitzen, weil ich nie Probleme hatte. Da ich ja selbst nähe habe ich dann (einfach nur zum Spaß) vor einigen Jahren einen Dessousnähkurs besucht und mir dort einen BH genäht, der perfekt auf mich abgstimmt ist. Erst bei diesem BH kann ich nun wirklich sagen, dass er gut sitzt. Ich merke ihn nämlich nicht wie die vorherigen BHs kaum, sondern ich merke ihn GAR NICHT! - Ein Traum! Und toll sieht er auch noch aus...

    Ein toller Beitrag, der hoffentlich so einige Frauen zum Nachdenken anregt! Es gibt nichts schlimmeres als im Sommer Frauen mit engen Tops zu sehen, deren horizontale Naht am BH-Körbchen die Brust so einschnürt, dass es aussieht wie 2 übereinander...

    AntwortenLöschen
  2. leider versteh ich das video und die internetseite nicht.
    dachte auch immer, es passt bei mir alles, aber ich sollte wohl mal nachmessen - denn je teurer und exquisiter der bh ist oder sein soll, desto mehr ärgert man sich, wenn es nicht die richtige größe ist. in den seltensten läden messen die damen nach oder fragen, ob sie sich das ganze mal ansehen dürfen am körper der kundin (finde ich persönlich nicht peinlich, sondern hilfreich ! das is schließlich auch ne frau ^^

    danke für den beitrag :)

    Tini

    AntwortenLöschen
  3. vielen lieben Dank für diesen interessanten Artikel. Ich habe mir grade erst letzte Woche einen neuen BH gegönnt und lange, lange anprobiert. Nach Schwangerschaft,Stillzeit,den dazugehörigen Gewichtsschwankungen und Veränderungen des Körpers dachte ich, es hätte sich jede Menge verändert. Meiner Meinung nach habe ich einen gefunden, der richtig gut sitzt. Trotzdem werde ich bei den nächsten Käufen diese tollen Ratschläge beachten... LG ANGELIKA

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mir deinen Rat zu Herzen genommen und mich bei den Busenfreundinnen eine Größe empfehlen lassen. Nach Ermittlung meiner Größe habe ich zwei BHs zum Vergleich bestellt und was soll ich sagen?! Von 75 B auf 65 E und alles passt perfekt! Ich bin sowas von glücklich :) Zwar glaubt mir keine Sau, dass ich jetzt 65 E hab (meine Arbeitskolleginnen haben mich angeschaut als ob ich vom Mond komm), aber hauptsache meine Brust ist optimal gestützt. Der Unterschied ist sagenhaft :D

    AntwortenLöschen
  5. @ Eava, das freut mich unheimlich! Ich hab nun auch meine perfekte Größe und das sieht super aus!

    AntwortenLöschen
  6. Schöner Beitrag, Roxy. Trage ja jetzt auch schon eine Weile gefittete Bhs und bin einfach superglücklich damit. Mittlerweile sind sie so Normalität, dass man sich selbst fragt, warum man jemals zu weite Bhs getragen hat. Bei mir 75er Bänder anstatt 65er oder besser gesagt 60er (trage ich dann doch meistens).
    Leider ist es immer etwas schwierig andere Frauen von der Idee zu begeistern. Manche sind Feuer und Flamme, für die anderen bin ich die mit der komischen Größe ;).

    AntwortenLöschen
  7. @schlafini

    Du kannst bei dem Video mit einem Klick auf das "Dreieck" einen englischen Unteritel aktivieren. Vielleicht hilft dir das.
    Den Text der Seite kann ich auch nicht lesen, aber ich denke, die Bilder sagen genug aus :)


    @Hennajunkie

    Genauso geht es mir auch und dann ziehe ich mal die alten BHs zum Spaß an und lache mich kaputt.. Hihi..
    Ich hab auch 75er Bänder getragen und momentan trage ich 65er! Ich musste früher ständig das Band runterziehen.. Boah, war das nervig..

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Bitte beachte die Nettiquette. Beleidigende oder nicht jugendfreie Kommentare schalte ich nicht frei.

www.Hypersmash.com